freie-trauung freiburg freie-trauredneri

Freie Trauung

Was ist das und wie geht das?

So bunt wie die Menschen und Beziehungsformen, so vielfältig auch die Gesichter der freien Trauung.

Hier findet ihr Antworten auf häufige Fragen.

Was ist überhaupt eine freie Trauung?

 

Die freie Trauung ist eine Zeremonie, in dem zwei Menschen voreinander und vor der Welt ihre Verbindung besiegeln und bekräftigen. Sie entspricht von der Symbolik her einer kirchlichen Trauung, ist aber weder an eine Religion, einen bestimmten Ort noch an irgendwelche traditionellen Regeln gebunden. Die freie Trauung spiegelt ganz individuell und authentisch die Persönlichkeit eines Paares wieder und ist dadurch für alle Beteiligten oft ganz besonders berührend.

Übrigens, falls ihr lieber Video guckt als lest:

Zur Frage "Was ist eine freie Trauung?" gibt es auch ein Video von mir.

Das könnt ihr wahlweise auf Facebook oder Instagram anschauen.

Wie ist der Ablauf so einer freien Trauung?

 

Hier sagt der Name alles: Eine freie Trauung ist wirklich ganz frei in der Art, wie sie abläuft. Es gibt also keinerlei starre Vorgaben oder fest vorgebene Abläufe. Eure Wünsche bestimmen den Kurs!

 

Bestimmte Elemente kommen jedoch fast immer vor. Dazu gehört als Herzstück die Rede, die eure Liebesgeschichte erzählt und natürlich der Höhepunkt: Euer Eheversprechen und der Ringtausch (oder auch ein anderes Ritual, das eure Verbindung symbolisiert). Es können Gäste und Kinder eingebunden, persönliche Rituale kreiert und individuelle Elemente ganz nach Wunsch und Geschmack integriert werden.

Worauf sollten wir bei der Auswahl eines/r Trauredner/in achten?

 

Die Auswahl eines Trauredners oder eine Traurednerin ist vor allem eines: VerTRAUenssache. Weil eine freie Trauung so eine persönliche Angelegenheit ist, solltet ihr euch mit der Person, die diese für euch durchführt, wirklich rundum wohlfühlen. Ihr werdet im Laufe der Vorbereitung ganz private Details eurer Geschichte und Beziehung teilen - könnt ihr euch das mit diesem Menschen vorstellen? 

 

Um das herauszufinden, empfehle ich auf jeden Fall ein persönliches Vorgespräch, bevor ihr euch entscheidet. Euer Bauchgefühl wird euch sagen, wer die oder der Richtige ist. Neben der Professionalität und Kompetenz der Person (von der ihr natürlich überzeugt sein solltet), ist vor allem wichtig herauszufinden, ob ihr euch sympathisch seid. Die Chemie muss stimmen - nur so wird auch eure Trauung eine wirklich "stimmige" Veranstaltung. 

Wobei kannst du als freie Traurednerin helfen (und wobei nicht)?

 

Ich übernehme, in Absprache mit euch, die gesamte inhaltliche Gestaltung der Trauzeremonie. Das heißt, wir entwickeln den für euch den passenden Ablauf, (er-)finden stimmige Rituale, die euch wirklich entsprechen und ich berate euch zur Einbindung von Musik und sonstigen kreativen Elementen. Ich schreibe auch eure Traurede und führe dann als krönenden Abschluss die eigentliche Trauung durch. 

Für all das praktische "Drumherum", wie Ausstattung, Deko, Blumen und was sonst noch so dazugehört, gibt es andere spezialisierte Dienstleister, die euch professionell begleiten. Hier kann ich euch im Laufe der Vorbereitung gerne mit Empfehlungen zur Seite stehen.

Wie läuft die Vorbereitung mit dir als Traurednerin ab?

 

Die Entwicklung eurer ganz persönlichen Trauzeremonie ist ein gemeinsamer Prozess, der schon an sich ein spannender Teil Eurer Reise als Paar ist. Zur Vorbereitung treffen wir uns zu einem ausführlichen Traugespräch unter sechs Augen. Hier gebe ich Euch schon ganz viele Inspirationen zu möglichem Ablauf, Elementen, Inhalt und Stil eurer Trauung mit auf den Weg - und ich erfahre alles, was ich zum Schreiben der ganz auf euch zugeschnittenen Rede wissen darf.

 

Bei diesem Treffen geht es mir vor allem darum, ein gutes Gefühl für euch als Menschen und das, was eure Beziehung ausmacht, zu bekommen. In einem lockeren Gespräch erzählt ihr mir von euch und eurer Geschichte. Ich höre zu, frage nach und kitzle all die liebenswerten Details heraus, die eure Liebe einzigartig machen. Wir reden auch schon über Musik, mögliche Gästeaktionen und ob es ein besonderes Ritual oder Beiträge von wichtigen Menschen geben soll, die wir mit in die Planung einbeziehen. 

In der folgenden Zeit tüfteln wir dann im Austausch gemeinsam den genauen Ablauf eurer Zeremonie aus. Außerdem - ganz wichtig - widmen wir uns eurem Eheversprechen. Denn auch dies darf ganz einzigartig und persönlich ausfallen!

Die Absprachen für den letzten Schliff treffen wir dann über die Ferne. Ich bin weiterhin für eure Fragen erreichbar und stimme mit euch (und auch mit eventuell beitragenden Gästen) rechtzeitig alle Feinheiten ab, die noch offen sind. Kurz vor dem Trautermin sehen wir uns noch mal zu einem abschließenden Videocall. So könnt ihr am großen Tag mit einem sicheren Gefühl in euer Fest gehen und dürft euch dann ganz beruhigt nur noch um euch selbst kümmern!

Ist die freie Trauung rechtsgültig?

 

Ganz klar: Nein. Die freie Trauung hat keine Gültigkeit vor dem Gesetz. Hierfür braucht es die standesamtliche Trauung. Anders als bei einer kirchlichen Trauung ist das Standesamt aber keine Voraussetzung für die freie Trauung. Somit kann sich wirklich jede/r frei trauen lassen. Die Gültigkeit in euren Herzen steht außer Frage! :-)

Last, but not least:

Was kostet eine Freie Trauung?

 

Hier gibt es keine pauschale Antwort - das kommt ganz drauf an, was und bei wem ihr bucht. Grob gesagt könnt ihr, je nach Region und Anbieter, mit einem Budget von etwa achthundert bis zu eintausendachthundert Euro für die professionelle Ausgestaltung und Durchführung eurer freien Trauung rechnen (mehr geht natürlich immer). Infos zu meinen Preisen findet Ihr HIER.

Mehr erfahren?

Im kostenlosen Erstgespräch erzähle ich euch, was speziell meine Trauungen ausmacht.